Die Querflöte

flute3

Musiker

 Isabelle  BRUYERE  Mathilde LAINE
Sandrine DELPHIN Sara HAMADI
Laure DOSDA  
   

 

fluteA350

 

Die Querflöte ist ein Holzblasinstrument mit einer, im Unterschied zur Längsflöte, seitlich am Rohr angebrachten Anblaskante, das aus der mittelalterlichen Querpfeife beziehungsweise Schwegelpfeife hervorgegangen ist. Um 1750 (gegen Ende des Barock) verdrängte sie die Blockflöte und wurde ein bedeutendes Solo- und Orchesterinstrument. Auch im Jazz und der Rockmusik wird die Querflöte eingesetzt. Es gibt unterschiedliche Querflöten. Die moderne Querflöte besteht aus folgenden drei Teilen: Kopfstück, Mittelstück und Fußstück.

Moderne Flöten nach dem Böhm-System werden in verschiedenen Größen gebaut:

Altflöte in G, früher auch in F und Es : länger und eine Quarte tiefer als die Querflöte

Bassflöte in C: eine Oktave tiefer als die große Flöte, ist die Bassflöte der „Klassischen" Querflöte sehr ähnlich, außer dass sie länger ist. Ihre Mündung ist also leicht umgebogen, dass das Spieler die Tastaturen erreichen kann.

Spielen oder nicht : unten links

tessiture

Nous suivre Aller sur facebook 

  • Dernière modification : 12/11/2017.

© Union Musicale 2006 - 2017

Conception & Design Jean-François Patris Studio-Coléo.